• Effektive Hilfe
    im Steuerstreit

    Ein auf Steuerrecht spezialisierter Rechtsanwalt
    begleitet Sie zur Lösung eines Konflikts mit dem Finanzamt und
    verteidigt Sie gegen den Vorwurf der Steuerhinterziehung.

    Anfrage schicken
  • 1

Kosten eines Steuerstreits

Die Kosten eines Steuerstreits setzen sich im Wesentlichen aus zwei Komponenten zusammen: meinem Honorar und den Gebühren, welcher der Staat erhebt. Andere Kosten, wie beispielsweise Aufwendungen für Gutachten oder für Recherchen durch Detektivbüros fallen nur sehr selten an.

Was die Arbeit eines Anwalts kostet und wie die Gebühren erhoben werden ist im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) geregelt. Danach hängen die Honorare von der Art der anwaltlichen Tätigkeit und vom Gegenstandwert ab. Der Gegenstandswert ist der Betrag um den Sie mit dem Finanzamt streiten. Vielfach besteht aber die Möglichkeit durch eine Vereinbarung mit dem Mandanten eine andere Vergütung festzulegen. Besonders im Steuerrecht ist das oft sinnvoll und auch in meiner Kanzlei üblich.

Bei einem Einspruch gegen einen Steuerbescheid fallen keine Gebühren der Finanzverwaltung an. Erst wenn Sie eine Klage vor dem Finanzgericht erheben, entstehen Gerichtsgebühren. Diese hängen, genau wie die Anwaltsgebühren, von der Art des Verfahrens und vom Gegenstandswert (Streitwert) ab.

Wenn Sie finanziell nicht im Stande sind die Kosten eines Rechtsstreits zu tragen, können Sie eine staatliche Hilfe in Anspruch nehmen. Außergerichtlich erfolgt Sie in Form eines Beratungshilfescheins, für das Gerichtsverfahren kann die Prozesskostenhilfe bewilligt werden. In einem Strafverfahren wird Ihnen ein Rechtsanwalt Ihrer Wahl als Pflichtverteidiger beigeordnet.


Benötigen Sie genauere Informationen?
Fragen Sie mich unverbindlich

0234 / 97 65 77 18

Außergerichtliche Tätigkeit

aufwandsgerechte Vergütung

Die außergerichtliche Tätigkeit, beispielsweise Beratung und Vertretung in Einspruchsverfahren oder auch Begleitung von Betriebsprüfungen, biete ich auf Stundenlohnbasis an.

Weiterlesen

Gerichtsverfahren

gesetzliche Gebühren

Meine Vergütung für gerichtliche Verfahren berechne ich grundsätzlich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Da ich gem. § 4 RVG mindestens die gesetzlichen Gebühren verlangen muss und die Verliererseite auch nur die gesetzlichen Gebühren erstattet, macht eine andere Abrechnung in diesem Bereich in den meisten Fällen keinen Sinn. Es gibt aber einige Ausnahmen, wo ich Ihnen eine abweichende Honorarvereinbarung anbieten werde.

Weiterlesen

Steuerstrafverfahren

zweiteilige Gebühr

Meine Gebühren für eine Verteidigung in Steuerstrafsachen bestehen aus zwei Teilen:

Einer Grundgebühr und einer Vergütung auf Stundenlohnbasis

Weiterlesen

Rechtsschutzversicherung

der genaue Umfang soll geklärt werden

In einem Steuerstreit deckt die Rechtsschutzversicherung im Regelfall nur die Kosten eines finanzgerichtlichen Verfahrens. Die Kosten des Einspruchsverfahrens und der Verteidigung in den Steuerstrafsachen werden von den allermeisten Versicherungen nicht übernommen.

Weiterlesen



Benötigen Sie genauere Informationen?
Fragen Sie mich unverbindlich

0234 / 97 65 77 18